17. Runden um Osterweddingen mit neuen Rekorden

286 Radrennsportler in acht Klassen am Start

(J.H.) Ausnahmezustand, Kaiserwetter und jede Menge Fun waren die, fast immer vorhandenen Attribute der großen Straßenrennsportveranstaltung Rund um Osterweddingen. Das 17. seiner Art rund um den Landesleistungsstützpunkt hatte wieder viele Sieger. Da waren die Sponsoren, das Rote Kreuz, die Arbeitsamariter, die Freiwillige Feuerwehr des Sülzetals, die Frauengruppe des RSV, und viele Helfer im Hintergrund, die das 17. Rund zu einer Sportveranstaltung erster Klasse und gleichzeitig zu einem großen Volksfest ausgestalteten.

Mit bei den Aktiven waren auch die erst junge Deutsche Bahnradmeisterin im 500 Meter Zeitfahren, Pauline Grabosch vom RSV Osterweddingen und die Genthinerin Hannah Steffen, die das Straßenrennen 2013 in ihrer Altersklasse für sich entschied. Natürlich war der Radsportverein Osterweddingen e.V. mit seinem ganzen starken aufgebot vertreten, auch Nicolas Ilic und Moritz Tronnier fuhren mit, ebenso wie Julius Müller oder Oskar Axmann, Anna Zdun, Moritz Kärsten, Fabian Heinzelmann und viele weitere, hier aus Platzgründen nicht genannten Radrennsportler des RSV. Aus der halben Republik gaben sich die Aktiven in Osterweddingen ein Stelldichein und kämpften um Platz und Sieg. Sportfreunde aus Göttingen oder Altwarmbüchen waren ebenso mit dabei, wie das Team Nordeutschland, Vysosina Cycling aus Tschechien und viele weitere. Mit dabei natürlich die Ortsgewaltigen und auch Bewerber für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde. Martin Kaufhold hatte sich eigens dafür ein neues Auto gekauft, die RSV-Frauen 33 leckere Kuchen gebacken und die Sponsoren bemühten sich nach Kräften, den Sportlern und Zuschauern einen angenehmen Nachmittag zu bereiten. Die einzigen, die voll im Streß standen waren die Organisatoren um Siegfried Kindler, denen seitens aller Teilnehmer und aller aktiven Unterstützer des Großen Rund um Osterweddingen ein großes Lob gilt. Sicher wird 2014 für den RSV auch wieder ein Jahr der sportlichen und organisatorischen Höchstleistungen, so wie das eben die radsportbegeisterten Sülzetaler mögen.

Hannah Steffen und Pauline Grabosch (re.) wurden für ihre Titelgewinne als Deutsche Meisterinnen 2013 vor dem Massenstart geehrt.
Hannah Steffen und Pauline Grabosch (re.) wurden für ihre Titelgewinne als Deutsche Meisterinnen 2013 vor dem Massenstart geehrt.

Der Kreistagspräsident Dr. Karl-Heinz Daehre, Bundestagsabgeordnete Manfred Behrens und Gemeinderatsmitglied und CDU-Kandidat für die Bürgermeisterwahl 2013, Dietrich Ebering ließen es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Siegerehrung für das Rennen um den Großen Preis der CDU vorzunehmen. Die Ortsgruppe des Sülzetals spendete bereits zum 15. Male diesen Preis.